Startseite Zur Person Psychische Gesundheit Kontakt
 

Psychische Gesundheit

Die WHO definiert psychische Gesundheit (mental health) als: „Zustand des Wohlbefindens, in dem der Einzelne seine Fähigkeiten ausschöpfen, die normalen Lebensbelastungen bewältigen, produktiv und fruchtbar arbeiten kann und imstande ist, etwas zu seiner Gemeinschaft beizutragen".

Psychische Gesundheit wird inzwischen als Resultat komplexer dynamischer Interaktionen zwischen biologischen, psychologischen, sozio-ökonomischen, sozio-kulturellen und institutionellen Faktoren verstanden.

Neben dem Gefühl des Wohlbefindens bedeutet 'Psychische Gesundheit' auch, an den eigenen Wert und die eigene Würde zu glauben und den Wert der anderen zu schätzen (HEA, 1999).

Somit ist 'Psychische Gesundheit' nicht ein Zustand, der sich als Folge von persönlicher Disposition und individuellem Verhalten manifestiert, sondern ein vielschichtiger Prozess, der neben individuellen Aspekten massgeblich von exogenen Faktoren beeinflusst wird (WHO, Mental Health Report, 2001).

Damit umfasst das Verständnis 'psychischer Gesundheit' weitaus mehr als die Abwesenheit von 'psychischen Krankheiten'.

Gesundheitsmerkmale:

  • Man denkt nicht allzu sehr in sorgenvoller Weise über sein Leben und seine Handlungen nach.
  • Körperliche und seelische Bedürfnisse kann man wahrnehmen und dafür sorgen.
  • In der Phantasie kann man sich frei bewegen.
  • Phantasie und Realität können auseinandergehalten werden.
  • Man kann mit Unsicherheiten, Widersprüchen und Problemen umgehen.
  • Man kennt sich selbst und die eigene Geschichte