Startseite Zur Person Psychische Gesundheit Kontakt
 

Paartherapie

Paartherapie ist eine Form psychologischer Arbeit mit dem Ziel der Aufarbeitung und Überwindung partnerschaftlicher Konflikte. Sie stellt keine Heilbehandlung dar, deren Kosten durch Krankenkassen übernommen werden.

Paarbeziehungen werden häufig durch andauernde Machtkämpfe, Autonomiebestrebungen, emotionales Ungleichgewicht oder Außenbeziehungen auf eine harte Probe gestellt. Liebe und Zuneigung können dabei abhanden kommen.

Paartherapie dient primär der Bearbeitung akuter oder chronischer Konflikte in einer Paar- bzw. Zweierbeziehung, die sich z.B. in Unzufriedenheit mit der Beziehung, Umgang mit Konflikten, Gestörter Kommunikation, Untreue, Dreiecksbeziehungen, Lebenskrisen, Beziehungsproblemen nach Familienzuwachs, sexuellen Problemen, oder auch in Ambivalenzen bezüglich des Trennens oder Zusammenbleiben äußern können.

Wird der Erhalt der Partnerschaft angestrebt, ist es sinnvoll und nie zu spät das Vereinende wiederzuentdecken und gegenüber dem Trennenden in den Vordergrund zu rücken.
Wird eine Trennung angestrebt, ist es wichtig, im Guten auseinanderzugehen, wertschätzend auf die gemeinsame Zeit zurückblicken zu können und gute Vereinbarungen zu treeffen, damit z.B. Kinder möglichst wenig darunter leiden.

Gründe für Paartherapie:

... wenn Sie sich von Ihrer gemeinsamen Liebe enttäuscht fühlen
... wenn Sie eine innigere & tiefere Verbindung zu Ihrem Partner suchen
... wenn Alltag, Frust & Gleichgültigkeit Ihre Partnerschaft beherrscht
... wenn Sie sich oft wegen der gleichen Themen streiten
... wenn das Gespräch miteinander kaum mehr Platz hat
... wenn die Liebe augenscheinlich verloren gegangen ist
... wenn Sex unbefriedigend ist oder nur noch selten stattfindet
... wenn Trennungsgedanken Sie häufiger umkreisen
... wenn Vertrauensverlust durch einen Seitensprung eingetreten ist
... wenn Sie sich mit der augenblicklichen Situation nicht abfinden möchten